Roulette
Deutsch
RouletteSeal
  • Handy
  • Bonus
  • Spielanleitung
  • Casino
  • Echtes Geld
  • Live

Offizielle Roulette Regeln

Beim Roulette dreht der Dealer den Roulette-Tisch in die eine Richtung, während sich der Ball in die andere Richtung dreht. Die Spieler setzen darauf, auf welcher Zahl der Ball landet, wenn sich der Roulette-Tisch nicht mehr dreht. Diese Zahl ist der Gewinner, und der Spieler, der richtig gesetzt hat, gewinnt die Runde, und der Dealer leitet eine weitere Runde ein.

Alle Roulette-Tische haben zwei Abschnitte. Der erste Abschnitt enthält die Zahlen. In diesem Bereich platzieren die Spieler ihre Wetten. Der zweite Abschnitt wird sich drehende Zahlen haben. Die Zahlen reichen von Null (0) oder Doppel-Null (00) bis 36. Die Nullen sind grün und die anderen Zahlen wechseln zwischen Schwarz und Rot.

Arten von Wetten beim Roulette

An den meisten Roulette-Tischen haben die Spieler die Möglichkeit, zwei herausragende Arten von Wetten abzuschließen: Innen- und Außenwetten. Bei Insider-Wetten handelt es sich um Wetten auf die Anzahl oder Gruppe von Zahlen, auf denen ein Spieler den Ball landen möchte. Diese Art des Wettens kann unkompliziert sein, z. B. landet der Ball auf Tasche Nummer 3 oder 20.

Externe Wetten bieten eher auf etwas anderes als auf die Zahlen. Hier kann der Spieler wetten, dass der Ball auf einer ungeraden oder geraden Tasche landet. Zusätzlich kann ein Spieler auf den Ball setzen, um auf einer roten oder schwarzen oder sogar einer grünen Tasche zu landen.

Wetten auf Roulette platzieren

Alle an einem Roulette teilnehmenden Spieler müssen ihre Wetten platzieren, bevor das Spiel beginnt. Der Dealer erlaubt eine offene Sitzung, in der die Spieler ihre Chips auf die Auswahl legen, die sie treffen möchten. Sobald jeder Spieler seinen Einsatz gemacht und bestätigt hat, dass er korrekt ist, dreht der Dealer zuerst den Tisch und lässt den Ball dann in die entgegengesetzte Richtung fallen.

Sobald ein Spieler seinen Einsatz platziert und der Dealer den Tisch dreht, ist das Spiel in Sitzung. Dieser Satz bedeutet, dass der Spieler seinen Einsatz nicht zurückziehen kann und auf das Ende der Runde warten muss. Der Spieler kann das Spiel vor der nächsten Runde verlassen.

Ermittlung eines Gewinners beim Roulette

Die Regeln zur Bestimmung des Gewinners in einem Roulette-Spiel sind sehr einfach. Der Spieler, der die Runde gewinnt, ist derjenige, der eine Wette auf die Gewinnzahl oder einen anderen Einflussfaktor platziert hat. Wenn sich der Tisch nicht mehr dreht, überprüft der Dealer die Wette jeder Person anhand des Ergebnisses. Falls es einen Gewinner (oder Gewinner) gibt, gibt er den Gewinner bekannt.

Der Dealer begrüßt dann die Wetten für die nächste Runde. Wenn kein Gewinner verfügbar ist, bedeutet dies, dass alle Spieler in dieser Runde diese Wette verloren haben. Der Dealer startet die nächste Runde und nimmt die Einsätze dafür entgegen.

Spielerverhalten während Roulette-Spielen

Bei einem Roulette-Spiel bestimmen einige Regeln, wie sich die Spieler im Verlauf des Spiels verhalten. Die Regel Nummer eins ist, dass ein Spieler eine Wette nicht stornieren kann, sobald sich der Tisch dreht. Der Spieler muss abwarten und das Ergebnis des Spiels sehen.

Zusätzlich kann nur der Dealer die Auszahlung während eines Roulette-Spiels vornehmen. Ebenso ist der Dealer der einzige, der die Chips der verlorenen Spieler berühren kann. Schließlich kann in einem Roulette-Spiel kein Spieler den Marker der Gewinnzahl berühren. Außerdem geht das Spiel dann weiter.

Read more...
Roulette

LinksDatenschutz-BestimmungenSpielsuchtHaftungsausschlussDatenschutz-BestimmungenVerantwortungsbewusstes SpielenGeschäftsbedingungenSitemap
© RouletteSeal 2020